Kategorie: Krass

Fehlbildungs-Fernsehen

Ist einem ein Auftrag nicht genehm, kann man ihn aufkündigen und seiner Wege gehen. Leider entfällt hier diese Option. Oder man befindet sich in einer Position, ihn den eigenen Wünschen anzupassen. Wird einem dann noch das Argument von einem Wettbewerb abgekauft, obwohl dieser real nicht existiert, hat man sich jeder Einflussnahme entzogen. Der ÖRR hält sich für unangreifbar. Jeder kennt, “wer nicht hören will, muss fühlen”. Es wird Zeit für Schmerzen.  (mehr …)

Krankheitsindustrie

Liegt der Politik, den Pharmaunternehmen und Krankenkassen wirklich unsere Gesundheit am Herzen? Sicher? Rabatte geben Krankenkassen nicht weiter und sacken sich das Geld selber ein. Ein Schmerzmittel zeigt seine Fähigkeiten in der Krebstherapie, wird aber bekämpft, weil damit kein Geld mehr zu verdienen ist. Um den Nachschub an Kranken zu sichern, wird schon bei den Lebensmittelproduzenten angesetzt: Gift auf den Feldern und Antibiotika verseuchtes Geflügel. Die Branche dürfte das Wort “Gesundheit” nicht mal in den Mund nehmen.  (mehr …)

Angstwähler

Wo der Artikel über die Prostestwähler aufhört, geht es hier weiter in die Tiefe. Immer wieder wird von irrationalem, unüberlegtem, reflexartigem, impulsgesteuertem Verhalten gesprochen, doch wird auch mal hinter die Kulissen geschaut? Natürlich nicht, dafür fühlen sich die “Qualitäts”medien nicht zuständig. Ob nun aus Unvermögen, Unwissenheit oder schlichtem Desinteresse, sei mal dahin gestellt. Vielleicht sind sie ebenfalls davon befallen, weil es ein ebenso schwieriges wie gefährliches Thema ist: Angst.  (mehr …)

Protestwähler

Schubladen sind praktisch. Sie machen das Leben irgendwie einfacher und übersichtlicher. Zwar nicht unbedingt ordentlicher, aber immerhin. Doch wer hat schon eine Schublade nur für schwarze Strümpfe und eine nur für weiße Unterhosen, während alles farbige woanders aufbewahrt wird? Ach ja, unser “Qualitäts”journalismus. Wer nicht nach deren Mainstream Vorgaben funktioniert, ist ein Gegner, den es zu diskreditieren gilt. Zu Mühselig, mal unter die Oberfläche zu schauen. Aber vielleicht ist man auch einfach zu Blind dafür.  (mehr …)

Fadenscheiniges Telemediengesetz

Sinnvolle Gesetze werden nicht durchgesetzt, weil Politiker kneifen und den Machtkampf gegen die Wirtschaft längst verloren haben. Gesetze regeln den Umgang Miteinander und sollten für alle verbindlich sein, weswegen Verstöße entsprechend geahndet werden. Wenn Ausnahmen geduldet werden, stellen sie das ganze System in Frage. Beispiel? §13 TMG.  (mehr …)

Quo vadis Amerika?

Versteht ein Millionär noch das Volk? Die vermeintliche Führungsschicht hat sich doch seit längerem entkoppelt. Lässt sich ein Land wie ein Unternehmen leiten? Taugt ein Unternehmenslenker automatisch zum Landeschef? Muss dieses Experiment ausgerechnet in den USA getestet werden, dem selbstgefälligen Weltführer?  (mehr …)

Unsoziales CETA

Diktiert die Wirtschaft ihre Wünsche der Politik ins Gebetbuch, nennt sich das am Ende Freihandel. Glücklicherweise wird den unbeholfenen Politikern die Argumentationshilfen gleich mitgeliefert. Das ökonomische Prinzip, mit minimalem Einsatz maximalen Ertrag erzielen, blenden Politiker scheinbar bewusst aus, obwohl es bedeutet, dass wenigen Gewinnern viele Verlierer gegenüberstehen.  (mehr …)